VideoAnalyzer – FAQ – Fragen zur Videotechnik

Welche Videoformate kann VideoAnalyzer 2.0 lesen?

VideoAnalyzer 3.0 liest Einzelbildserien in beliebigen Formatgrößen. Das Programm beinhaltet dazu ein Konzept, wie Einzelbildserien aus beliebige Videos hergestellt werden können.  Auf diese Weise kann mit VideoAnalyzer 3.0 jedes beliebige Videoformat eingelesen werden.

Sechs Videos und Einzelbildserien werden bereits mit dem Programm mitgeliefert. Weitere Versuchsvideos und Einzelbildserien können mit einfachen Mitteln hergestellt werden. Benötigt werden dazu lediglich eine Kamera (z.B. Webcam) und eine Konvertierungssoftware, wie beispielsweise Avidemux oder iMovie, mit der aus Videos Einzelbildserien hergestellt werden können.

 

Mit welchen Programmen kann ich aus einem Versuchsvideo eine von VideoAnalyzer 2.0 lesbare Einzelbildserie erzeugen?

Als Einzelbildserien liest VideoAnalyzer 3.0 Verzeichnisse, die die Einzelbilder eines Films enthalten. Die Einzelbilder müssen im Format ‚JPG‘ oder ‚PNG‘ vorliegen und im Dateinamen ihre Einzelbildnummer enthalten. Mit VideoAnalyzer 3.0 werden bereits verschiedene fertige Einzelbildserien mitgeliefert. Darüber hinaus können sehr leicht auch Einzelbildserien aus selbst hergestellten Videos hergestellt und verwendet werden. Diese lassen sich mit Hilfe von Videoschittsoftware aus beliebigen Videoformaten erzeugen.

Programme, die hierfür geeignet sind, sind beispielswiese auf dem PC und auf dem Mac das kostenlose, leicht zu bedienende Videoschnittprogramm  ‚Avidemux‘. Eine komfortable Alternative dazu stellt unter Mac OS X das Programm iMovie dar. iMovie befindet sich bereits auf dem Mac-Rechner.

 

Wie stelle ich mit dem Programm ‚Avidemux‘ eine Einzelbildserie her?

Die Herstellung einer Einzelbildserie mit Avidemux erfolgt in vier einfachen Schritten:

  1. Starten Sie Avidemux
  2. Laden Sie ein Video mit Hilfe des  Menüpunktes ‚File‘ und dort ‚Open…‘.
  3. Wählen Sie nach dem Laden des Videos im Menü ‚File‘ den Menüpunkt ‚Save‘ und dort den Unterpunkt ‚Save Selection as JPEG Images…‘ aus.
  4. Es erscheint ein Dateifenster. Wählen Sie dort ein Verzeichnis, geben Sie einen Dateinamen an und klicken Sie dann auf ‚Save‘.
  5. Hinweis: Für eine Messung im VideoAnalyzer 2.0 benötigen Sie die Angabe der Bildrate (Frame Rate) des Videos. Diese Information erhalten Sie, wenn Sie in Avidemux in dem Menü ‚File‘ den Menüpunkt ‚Information…‘ wählen.

 

Wie stelle ich mit dem Programm iMovie eine Einzelbildserie her?

iMovie ist das Videoschnitt-Programm, das standardmäßig unter Mac OS X mitgeliefert wird.

Sie können darin eine Einzelbildserie entweder aus einem importierten Video herstellen oder ein Video verarbeiten, das Sie innerhalb von iMovie direkt von einer Webcam aufgenommen haben.

Die Herstellung von Einzelbildserien eines importierten Videos in iMovie erfolgt in sechs einfachen Schritten:

  1. Ziehen Sie das gewünschte Video in die Timeline eines neuen iMovie Projektes
  2. Wählen Sie anschließend im Menü ‚Bereitstellen‘ den Menüpunkt ‚Mit QuickTime exportieren…‘.
  3. Es erscheint ein Dialogfenster mit dem Titel ‚Exportieren als…‘. Darin geben Sie einen Dateinamen an.
  4. Anschließend wählen Sie im gleichen Dialog in der Auswahlliste ‚Exportieren‘ die Option ‚Film -> Bildsequenz‘
  5. Klicken Sie anschließend auf  ‚Sichern‘ und die Einzelbildserie wird automatisch in das gewählte Verzeichnis geschrieben.

Keine Kommentare mehr möglich.